Aus 0:2 mach 3:2! Klassenerhalt gesichert!

Solch ein Spiel hat man an der Feuerbachstraße lange nicht mehr gesehen. Nach 0:2-Halbzeitrückstand dreht die Mannschaft von Trainer Frank Zilles das Spiel und schlägt die Sportfreunde Baumberg mit 3:2.

Dabei begann das Spiel alles andere als rosig. Bereits in der zehnten Minute prallte TuRU-Torwart Björn Nowicki mit einem Baumberger Angreifer zusammen. Der 25-Jährige blieb am Boden liegen, musste ausgewechselt werden und wurde ins aahegelegene EVK gebracht. Unnötig diese Aktion, hatte doch Schiedsrichter Pelzer (St. Tönis) schon längst auf Abseits entschieden. Nowickis Ersatzmann Tayfun Altin (Foto) stand keine fünf Minuten im Tor und musste das erste mal hinter sich greifen. Patrick Jöcks nutzte die Verunsicherung der TURU Abwehr nach einem Zuspiel von Lopez-Torres zum 0:1 (16.). Acht Minuten später (der Krankenwagen für Nowicki war mittlerweile eingetroffen) dann das 0:2. Die TuRU, total von der Rolle, ließ die Gäste nach belieben im Strafraum kombinieren. Ex-TuRU-Kicker Lopez-Torres stand allein vor Altin und musste nur noch einschieben. In der Folgezeit hatten die Baumberger genug Möglichkeiten ihren Vorsprung auszubauen.

Was genau in der Halbzeitansprache gesagt wurde, wissen wir nicht. Trainer Zilles fand allerdings die richtigen Worte. Die TuRU wirkte nun konzentrierter, fand aber zuerst keine Mittel gegen weiterhin frech aufspielende Baumberger. Das änderte sich in der 59. Spielminute als Zilles ein goldenes Händchen bewies und Kray für Beckers brachte. Die TuRU agierte nun selbstbewusster und kam durch den völlig allein gelassenen Takehiro Kubo zum 1:2 Anschlusstreffer (75.). Drei Minuten später war es dann Julian Kray der mit einem Gewaltschuss von der Strafraumecke für den Ausgleich sorgte. In der 86. Minute dann das Siegtor. Ein schön getretener Freistoß von Nicolas Clasen landete vor dem Tor, wo Kray den Ball minimal aber entscheident abfälschte.

Während die Oberbilker nun ihre kleine Negativserie beendeten und den Klassenerhalt feierten, suchten die Sportfreunde die Schuld beim Schiedsrichter. Sicherlich gab es die ein oder andere unglückliche Entscheidung. Das kommt aber in jedem Spiel vor. Keine Entscheidung war Spielentscheident.

Hinterlasse eine Antwort